Einführung eines Sepsis-Screeningprotokolls mit PCT als Standard-Parameter

Einführung eines Sepsis-Screeningprotokolls mit PCT als Standard-Parameter

Im Hospital Universitario Doctor Peset, einem großen Krankenhaus in Valencia, Spanien, konnten durch Einführung eines Sepsis-Screeningprotokolls mit Procalcitonin (PCT) als Standardparameter die Mortalität reduziert und die Anzahl der Patienten, die auf die Intensivstation verlegt wurden, verringert werden.

Allein in der internen Abteilung wurden die Antibiotikumgaben um 30% vermindert.

“Durch die hohe Bedienerfreundlichkeit des AQT90 FLEX Analysators von Radiometer wurden in der Abteilung Ressourcen für andere Aufgaben frei. Der Analysator ist anwenderfreundlich und wartungsarm.

Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine integrierte Qualitätskontrolle zur sofortigen Erkennung von Fehlern während jeder Messung und eine Systemüberprüfung zur regelmäßigen Überwachung des Systemstatus. Dadurch wird sichergestellt, dass der Analysator ordnungsgemäß und präzise arbeitet”, erklärt Dr. Nuria Estañ Capell, Leiterin der klinischen Analyseabteilung.

Über das Krankenhaus

  • Hospital Universitario Doctor Peset, Spanien

  • Klinische Analyse / Labor

Das klinische Labor des Hospital Universitario Doctor Peset in Valencia ist eines der innovativsten Labors in Spanien.

Dank der Leiterin des Labors, Dr. Nuria Estañ Capell, wurden Präanalytik, Analytik und Postanalytik einer automatischen Prozesskette unterworfen, wodurch sich die Turn-around-Time erheblich verbesserte.

Die Automatisierung führte darüber hinaus zu einer Verminderung der Routine- und Inventarschritte – so dass Ressourcen für andere Aufgaben freigesetzt wurden. 

Durch die hohe Bedienerfreundlichkeit des AQT90 FLEX Analysators von Radiometer wurden in der Abteilung Ressourcen für andere Aufgaben frei. Der Analysator ist anwenderfreundlich und wartungsarm.

- Dr Nuria Estañ Capell, Leiterin der Abteilung Klinische Analyse

Nuria Estañ Capell, Leiterin der Abteilung Klinische Analyse

Nuria Estañ Capell, Leiterin der Abteilung Klinische Analyse


Der PCT-Assay am AQT90 FLEX

Der AQT90 FLEX Analysator spielte eine wichtige Rolle bei der Umstrukturierung des Labors, denn an diesem Gerät entfällt die Probenvorbereitung.

Im bisherigen Prozess konnten für den Patienten folgenschwere präanalytische Fehler sowie eine Gefährdung für den Anwender durch Kontakt mit potenziell infektiösem Blut auftreten.

Der Analysator kann Procalcitonin in 21 Minuten messen – er ist also ein effektives Werkzeug für die Früherkennung von Sepsis und Septischem Schock.

“Wir haben an einer europäischen Studie mitgewirkt, im Rahmen derer der AQT90 FLEX Analysator mit dem B·R·A·H·M·S® KRYPTOR® verglichen wurde, welcher als Goldstandard gilt und den wir vor dem AQT90 nutzten”, sagt Dr. Estañ.

Obwohl die beiden Methoden hinsichtlich Zuverlässigkeit, Wartezeit und Kosten vergleichbar sind, wählte die Abteilung von Dr. Estañ die Radiometer Lösung.

“Sie ist einfacher, benötigt weniger Platz, verwendet weniger Betriebsmittel und ist wartungsarm. Außerdem überzeugt das Gerät durch die integrierte QC zur sofortigen Erkennung von Fehlern bei jeder Messung und durch die regelmäßigen Systemüberprüfungen des Systemstatus. So haben wir Sicherheit, dass der Analysator präzise arbeitet.”

Die Leiterin der Abteilung freut sich, dass alle Labormitarbeiter sicher sind im Umgang mit dem anwenderfreundlichen AQT90 FLEX Analysator. Eine Anleitung steht über das Krankenhaus-Intranet zur Verfügung.

Ein weiterer Entscheidungsfaktor für Radiometer war die Zuverlässigkeit des technischen Supports vor Ort. Störungen können schnell behoben werden – so wird eine hohe Betriebsbereitschaft sichergestellt. Gerade für ein Krankenhaus wie das Doctor Peset, wo “Code Sepsis”, ein Screening-Protokoll für Sepsis, implementiert wurde, ist dies äußerst wichtig.

Das Sepsis-Screeningprotokoll

2012 entschieden mehrere Abteilungen gemeinsam, das Screeningprotokoll einzuführen, um eine rasche Behandlung der Sepsis zu ermöglichen. Neben anderen Parametern ist PCT Standard beim Screening-Test.

Nach dem Hospital Son Llàtzer in Palma de Mallorca ist das Hospital Universitario Doctor Peset bereits das zweite Haus in Spanien, welches dieses System implementierte.

“Es begann in der Notaufnahme und wurde dann sukzessive auf das ganze Krankenhaus übertragen. Wir haben eine Pflegekraft, die das Programm koordiniert”, erklärt Dr. Estañ.

Wenn ein Ergebnis auf eine Sepsis hinweist, wird im System ein Alarm ausgelöst, so dass der Patient sofort die erforderliche Antibiotikumsgabe erhält.

- Dr. Nuria Estañ Capell, Leiterin der Abteilung Klinische Analyse

Ergebnisse nach Implementierung von “Code Sepsis”

Die Praxis zeigte erstaunliche Ergebnisse für das Hospital Doctor Peset. Während des ersten Jahres nach Implementierung von “Code Sepsis” sanken die Mortalität und die Anzahl der Aufnahme von Patienten mit Sepsis-Ursache auf der Intensivstation. Außerdem konnten unnötige Antibiotikatherapien vermieden werden, wodurch sich die Entwicklung multiresistenter Keine und im Krankenhaus erworbener Infektionen verringerten.

“Im University Hospital Doctor Peset haben wir täglich im Durchschnitt drei Aufnahmen mit Verdacht auf Sepsis, d. h. ca. 1.000 Patienten im Jahr. Die Sterblichkeitsrate lag hier schon immer unter dem spanischen Durchschnitt; nach Aktivierung von „Code Sepsis” konnten wir die Mortalitätsrate im Jahr 2016 auf 17% senken.

Der neue Ansatz wirkte sich auch auf die Kosten des Krankenhauses aus. “Allein in der Internen wurde die Antibiotikumgabe um 30% verringert”, sagt Dr. Estañ.

Sepsisbekämpfung mit Procalcitonin am Point-of-Care

Klinikum Ernst von Bergmann misst PCT am Point-of-Care zur Unterstützung der Sepsisdiagnose.

Hinweis zu den Trademarks

B·R·A·H·M·S PCT® and B·R·A·H·M·S® are registered trade marks of B·R·A·H·M·S GmbH; KRYPTOR® is a registered trade mark of Cisbio Bioassays; all other trade marks belong to their respective owners.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet

Verwendung von Cookies
Bestätigen Sie Ihr Konto bei Radiometer

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

WEITER
Mit dem Absenden Ihrer E-Mail erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden
Radiometer verwendetMicrosoft Azure AD, um den Kundenzugriff zu authentifizieren. Wenn Sie bereits registriert sind, werden Sie zu Microsoft Azure AD weitergeleitet, um sich mit Ihren Microsoft Azure AD-Zugangsdaten anzumelden.
Sie sind bereits registriert.
Radiometer verwendetMicrosoft Azure AD, um den Kundenzugriff zu authentifizieren. Wenn Sie bereits registriert sind, werden Sie zu Microsoft Azure AD weitergeleitet, um sich mit Ihren Microsoft Azure AD-Zugangsdaten anzumelden.
Vielen Dank

Wir senden Ihnen in Kürze eine E-Mail-Einladung, damit Sie sich mit Microsoft Azure AD anzumelden können

Radiometer verwendetMicrosoft Azure AD, um den Kundenzugriff zu authentifizieren.
Hinweis:

Es scheint, dass Ihre E-Mail nicht bei uns registriert ist

Radiometer verwendetMicrosoft Azure AD, um den Kundenzugriff zu authentifizieren. Wenn Ihre E-Mail nicht bei uns registriert ist, klicken Sie auf WEITER. Wir werden Sie durch den Anmeldeprozess führen.
Wir haben Ihnen zuvor eine Einladung per E-Mail gesendet

Bitte klicken Sie "Einladung annehmen" in der E-Mail um den Registrierungsprozess abzuschließen

Radiometer verwendetMicrosoft Azure AD, um den Kundenzugriff zu authentifizieren.
Hinweis:

Aufgrund eines Kommunikationsfehlers konnten wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten

Hinweis:

Es scheint, dass dieses Konto keinen Zugriff auf das Portal erhalten hat

Radiometer nutzt Microsoft AZURE Active Directory, um Kunden und Partnern sicheren Zugriff auf Dokumente, Ressourcen und andere Services in unserem Kundenportal zu bieten.

Wenn Ihre Organisation bereits AZURE AD verwendet, können Sie mit denselben Zugangsdaten auf das Kundenportal von Radiometer zugreifen.

Die wichtigsten Vorteile
  • Ermöglicht die Verwendung vorhandener Active Directory-Anmeldedaten
  • Benutzerfreundliches Single-Sign-On-Verfahren
  • Dieselben Anmeldedaten für den Zugriff auf künftige Dienste verwenden

Zugriff beantragen

Sie erhalten per E-Mail eine Einladung zum Zugriff auf unsere Dienste, wenn Ihre Anfrage genehmigt wurde.

Wenn Sie die Einladung annehmen und Ihre Organisation bereits AZURE AD verwendet, können Sie mit denselben Zugangsdaten auf das Kundenportal von Radiometer zugreifen. Andernfalls wird automatisch ein Konto für Sie erstellt.