Entfernen von Luftblasen aus Proben für die Blutgasanalyse

Zuverlässige Ergebnisse und mehr Sicherheit – das sind die Vorteile von Blutproben ohne Luftblasen

Unmittelbar nach der Entnahme von arteriellem Blut müssen Luftblasen aus dem Probennehmer entfernt werden, um Abweichungen der Ergebnisse zu vermeiden. 

Zum Entfernen von Luftblasen aus einer Probe für die Blutgasanalyse klopfen Sie vorsichtig an die Seite des Probennehmers, um die Luftblasen nach oben zu bewegen. Dann entfernen Sie die Luftblase durch Drücken des Kolbens aus der Probe. Sie können dabei die Spitze des Probennehmers auf einen Tupfer legen. 

Sie können die Luftblasen aber auch mithilfe einer ventilierten Verschlusskappe entfernen und so das Risiko eines Kontakts mit dem Blut verringern. [1-2]

Auswirkungen von Luftblasen in Proben für die Blutgasanalyse

Luftblasen in Proben für die Blutgasanalyse können das Ergebnis für den pO2-Wert verfälschen. Abhängig vom ursprünglichen pO2-Wert des Bluts fällt das pO2-Ergebnis der Blutgasanalyse entweder zu hoch oder zu niedrig aus. In der Regel ist das Ergebnis zu hoch. Bei Proben mit einem eigentlich hohen pO2-Wert können jedoch aufgrund der Equilibrierung mit dem Sauerstoff der Luftblase falsch niedrige Ergebnisse angezeigt werden. [2-3]

Konsequenzen für Patienten, Ärzte und Pflegepersonal 

Luftblasen in Proben für die Blutgasanalyse können eine Fehldiagnose zur Folge haben. Diese wiederum kann zu einer Fehlbehandlung und einem längeren Krankenhausaufenthalt als notwendig führen. [5]

Außerdem besteht beim Entfernen von Luftblasen aus einer Probe für die Blutgasanalyse in einen Tupfer das Risiko, dass Personen mit potenziell infektiösem Blut in Kontakt kommen. Ohne die Verwendung einer ventilierten Verschlusskappe besteht somit die Gefahr einer Kontaminierung mit hämatogenen Krankheitserregern. [5] 

Entfernen von Luftblasen aus Proben für die Blutgasanalyse

Eine ventilierte Verschlusskappe schützt Sie vor dem Kontakt mit Blut nach der Blutentnahme. Eine ventilierte Verschlusskappe schützt Sie vor dem Kontakt mit Blut nach der Blutentnahme.

Die Verschlusskappe gewährleistet ein geschlossenes System, aus dem Sie Luftblasen entfernen und so das Kontaminationsrisiko auf ein Minimum beschränken können. Mit der Verschlusskappe wird die Probe versiegelt und hat keinen Kontakt mit der Umgebungsluft. Die Verschlusskappe bleibt auch während der Aspiration des Bluts in den Analysator auf dem Probennehmer, um das Kontaminationsrisiko weiter so gering wie möglich zu halten. [5]

Der safePICO Probennehmer für die arterielle Blutgasanalyse mit safeTIPCAP

Mithilfe der safeTIPCAP Verschlusskappe auf dem safePICO Probennehmer lassen sich Luftblasen problemlos aus einer Probe für die arterielle Blutgasanalyse entfernen. Gleichzeitig wird das Risiko eines Kontakts mit dem Blut verringert. Die ventilierte Verschlusskappe versiegelt die Probe unmittelbar nach der Probennahme und bleibt auch während der Blutgasanalyse auf dem Probennehmer.

The safePICO syringe
Der safePICO Probennehmer wurde speziell dafür entwickelt, das Risiko präanalytischer Fehler zu reduzieren. Neben Luftblasen in der Probe für die Blutgasanalyse gehören hierzu auch Fehler wie Gerinnsel in oder Hämolyse der Probe, Nadelstichverletzungen oder ein falsches Zuordnen von Patientenproben

Referenzen

1. Dukic L et al. Blood gas testing and related measurements: National recommendations on behalf of the Croatian Society of Medical Biochemistry and Laboratory Medicine. www.acutecaretesting.org Apr 2017.
2. Narayanan S. Preanalytical issues related to blood sample mixing. www.acutecaretesting.org rel="noopener noreferrer" Oct 2005.
3. Toffaletti J et al. Effect of small air bubbles on changes in blood pO2 and blood gas parameters: calculated vs. measured effects. www.acutecaretesting.org Jul 2012.
4. CLSI. Blood Gas and pH Analysis and Related Measurements; Approved Guideline—Second Edition. CLSI document C46-A2 [ISBN 1-56238-694-8). Clinical and Laboratory Standards Institute, 950 West Valley Road, Suite 2500, Wayne, rel="noopener noreferrer" Pennsylvania 19087 USA, 2009.
5.  Appold K. Optimizing blood gas testing. www.acutecaretesting.org Oct 2013.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet

Verwendung von Cookies
Bestätigen Sie Ihr Konto bei Radiometer

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

WEITER
Mit dem Absenden Ihrer E-Mail erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden
Radiometer verwendetMicrosoft Azure AD, um den Kundenzugriff zu authentifizieren. Wenn Sie bereits registriert sind, werden Sie zu Microsoft Azure AD weitergeleitet, um sich mit Ihren Microsoft Azure AD-Zugangsdaten anzumelden.
Sie sind bereits registriert.
Radiometer verwendetMicrosoft Azure AD, um den Kundenzugriff zu authentifizieren. Wenn Sie bereits registriert sind, werden Sie zu Microsoft Azure AD weitergeleitet, um sich mit Ihren Microsoft Azure AD-Zugangsdaten anzumelden.
Vielen Dank

Wir senden Ihnen in Kürze eine E-Mail-Einladung, damit Sie sich mit Microsoft Azure AD anzumelden können

Radiometer verwendetMicrosoft Azure AD, um den Kundenzugriff zu authentifizieren.
Hinweis:

Es scheint, dass Ihre E-Mail nicht bei uns registriert ist

Radiometer verwendetMicrosoft Azure AD, um den Kundenzugriff zu authentifizieren. Wenn Ihre E-Mail nicht bei uns registriert ist, klicken Sie auf WEITER. Wir werden Sie durch den Anmeldeprozess führen.
Hinweis:

Aufgrund eines Kommunikationsfehlers konnten wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten

Hinweis:

Es scheint, dass dieses Konto keinen Zugriff auf das Portal erhalten hat

Radiometer nutzt Microsoft AZURE Active Directory, um Kunden und Partnern sicheren Zugriff auf Dokumente, Ressourcen und andere Services in unserem Kundenportal zu bieten.

Wenn Ihre Organisation bereits AZURE AD verwendet, können Sie mit denselben Zugangsdaten auf das Kundenportal von Radiometer zugreifen.

Die wichtigsten Vorteile
  • Ermöglicht die Verwendung vorhandener Active Directory-Anmeldedaten
  • Benutzerfreundliches Single-Sign-On-Verfahren
  • Dieselben Anmeldedaten für den Zugriff auf künftige Dienste verwenden

Zugriff beantragen

Sie erhalten per E-Mail eine Einladung zum Zugriff auf unsere Dienste, wenn Ihre Anfrage genehmigt wurde.

Wenn Sie die Einladung annehmen und Ihre Organisation bereits AZURE AD verwendet, können Sie mit denselben Zugangsdaten auf das Kundenportal von Radiometer zugreifen. Andernfalls wird automatisch ein Konto für Sie erstellt.